Jedermann-Aufführung in Salzburg: Geschichte & GMACHL-Angebot

30.04.2018

Jedermann-Aufführung in Salzburg: Geschichte & GMACHL-Angebot

Am 22. August 1920 um 18.00 Uhr fiel der Startschuss für die ersten Salzburger Festspiele mit einer Darbietung von Hugo von Hofmannthals Jedermann. Das „Spiel vom Sterben des reichen Mannes“, wie die 1911 in Berlin uraufgeführte Tragödie auch genannt wird, ist seither untrennbar mit der Festspiel-Geschichte verbunden und verharrte im Laufe der Jahrzehnte zumeist in ihrer traditionellen Urform. Die illustre Historie der Jedermann-Aufführung in Salzburg ist von ikonischen Schauspielern und ebenso begeisternden Darbietungen geprägt.

 

Inszenierungen von Reinhardt bis Stückl

Bei den Salzburger Festspielen feierte der Jedermann unter der Regie Max Reinhardts Premiere. Seine klassisch-erhabene, an Hofmannthals Original-Version orientierte Inszenierung wurde fortan zur Blaupause sämtlicher Darbietungen in den folgenden 80 Jahren. Abweichungen stießen auf Publikumsablehnung, so etwa Leopold Lindtbergs Modernisierungsversuch von 1969 bis 1972, auf den sogleich eine Rückkehr zur Reinhardt’schen Tradition folgte. Erst Christian Stückl gelang 2002 eine erfolgreiche und dauerhafte Anpassung an den Zeitgeist.

 

Berühmte Jedermann-Darsteller

Eine Hauptrolle bei der Jedermann-Aufführung in Salzburg zu erringen, gilt als eine der höchste Auszeichnungen für Schauspieler im deutschsprachigen Raum. Entsprechend viele berühmte Darsteller zogen die Festspiele im Laufe ihrer langen, illustren Geschichte an. Reinhardts erster Jedermann war Alexander Moissi, der diese Rolle gleich 69-mal übernahm. Einzig Peter Simonischek, Stückls Charakterkopf der großen Jedermann-Modernisierung, sollte die Hauptrolle öfter spielen. Curd Jürgens, Klaus Maria Brandauer und Attila Hörbiger, Vater der späteren Buhlschaft Christiane Hörbiger, haben ebenfalls Legendenstatus. Einige Darsteller zeigten sich im Laufe der Jahre in verschiedenen Rollen. Bevor Tobias Moretti beispielsweise 2017 die Hauptrolle übernahm, gab er von 2002 bis 2005 den Teufel.

 

Der Jedermann für GMACHL-Gäste

Jedermann-Geschichte hautnah erleben – das gibt es nur für Gäste unseres Romantik Hotels GMACHL! Mit unserem speziellen Jedermann-Angebot genießen Sie vier Tage und drei Nächte in einer Zimmerkategorie Ihrer Wahl sowie Karten für eine der Jedermann-Aufführungen am Salzburger Domplatz (Transfer inklusive). Weitere Informationen und Buchungsmöglichkeiten haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Natürlich stellen wir Ihnen auf Wunsch auch ein unverbindliches Angebot für Ihren nächsten Aufenthalt in unserem Haus zusammen. Wir freuen uns auf Ihren baldigen Besuch!

 

 


Weitere News

Zurück zur Übersicht
GMACHLs Freundinnen-Zeit

Freundinnenzeit ist GMACHLzeit! 2 Nächte ab € 336,- pro Person im Doppelzimmer


Mehr
Jetzt buchen
GMACHLs Yoga- und Achtsamkeits-Workshop

Köperbewusstsein - achtsames Essen - Tiefenentspannung24.11.-25.11.20181 Nacht ab € 239,-pro ...


Mehr
Jetzt buchen
GMACHLs Tennispauschale

Spiel, Satz und Sieg! 3 Nächte ab € 489,- pro Person im Doppelzimmer


Mehr
Jetzt buchen
GMACHLs Romantikpaket 1 Nacht

Private SPA bei Kerzenschein für pure Zweisamkeit! 1 Nacht ab € 223,-pro Person im Doppelzi ...


Mehr
Jetzt buchen
4 Nächte genießen, 3 bezahlen

Entspannen Sie 4 Nächte im GMACHL und zahlen Sie nur 3! 4 Nächte ab € 482,- pro Person im D ...


Mehr
Jetzt buchen
Alle Angebote
FelixRomantik Hotels und RestaurantsSchlosshotels & HerrenhäuserSalzburger SeenlandHeritage Hotels of Europe
Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierten Inhalt und Werbung verwendet. Mehr dazu unter Impressum & Datenschutz.X
Anfragen & Buchenim Romantik Hotel GMACHL
Reservierungs-Hotline:
+43 662 480212-0
romantikhotel@gmachl.com
Chatten Sie mit uns